Ein Spaziergang durch die Strände Valencias

Ein Spaziergang durch die Strände Valencias

Tauchen Sie ein in ein Meer von Sensationen, erleben Sie das Mittelmeer in seiner Reinform, genießen Sie die Strände Valencias.

Wenn etwas charakteristisch für Valencia ist, dann seine schönen Strände nahe an der Stadt selbst. Es gibt eine hohe Zahl an feinen Sandstränden mit blauem Wasser entlang der valencianischen Küste und jeder hat seine eigene Persönlichkeit. Die Strände Valencias sind ein Vorbild hinsichtlich der Qualität und sie sind
charakterisiert durch ihre zahlreichen blauen Fahnen und die Urkunden, die das Q der Calidad Turística (‚Turistische Qualität‘) erreichen. Die Strände Valencias haben eine perfekte Verkehrsanbindung an das
Stadtzentrum und sind für Besucher leicht erreichbar. Ferner bieten sie eine Unmenge an Wassersportarten, an Freizeitaktivitäten für Personen jeden Alters und Restaurants, in denen man, vom Strand zu Fuß erreichbar, die vorzügliche mediterranische Gastronomie kosten kann.

Städtische Strände Valencias. Wenige Minuten vom Standzentrum entfernt befinden sich die frei zugänglichen ausgedehnten goldgelben Sandstrände. Die städtischen Strände Valencias sind par excellence:

  • Der Strand La Malvarrosa:

Der Strand La Malva-Rosa ist der berühmteste der valencianischen Strände. Wegen seiner Nähe und seiner freien Fläche werden dort für gewöhnlich zahlreiche Aktivitäten veranstaltet. Mit seinem feinen Sand und seiner großen Ausdehnung liegt er im Norden der Sandstrände. Er verfügt über verschiedene Orte mit Rettungswesen und einem Bereich, der an die Bedürfnisse von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen angepasst ist.

  • Strand von El Cabañal (Las Arenas)

Er befindet sich zwischen dem Vergnügunshafen der Stadt (die Marine Juan Carlos I) und dem Strand La Malvarrosa. Ein Strand von feinstem Sand und perfekt zum Schwimmen. Unter seinen vielen Besonderheiten sticht besonders die Strandpromenade hervor, in der man exzellente Restaurants findet, um eine gute Paella zu kosten, Fisch oder Tapas aus der Saison.

playa1

Strände in der Umgebung von Valencia

Nur 10 km entfernt finden sich die am wenigsten berührten Strände Valencias, die in ihrem natürlichen Zustand bewahrt worden sind, umgeben von Sanddünen und einer dichten Vegetation.

Pinedo ist ein kleiner Ortsteil im Südosten von Valencia, in dem einer der schönsten Strände der Südzone Valencias zu finden ist. Es ist ein feiner goldgelber Sandstrand mit ruhigem Gewässer. In dem Naturschutzgebiet des Naturparks L’Albufera befindet sich eine Strandpromenade mit einer großen Vielfalt an Strandbars und Restaurants.

Ein Strand mit einem ländlichen Charakter, der in der Nähe der ersten Dünen des Naturparks L’Albufera liegt. Er verfügt über eine Strandpromenade mit einem idealen Radweg für lange Spazierfahrten.

Er befindet sich mitten mi Herzen des Naturparks Dehesa del Saler. Seine natürliche Umgebung, sein weißer Sand, seine Dünen und sein kristallklares Wasser machen ihn zu einem der schönsten Orte.

Er befindet sich zwischen dem Strand von Dehesa und dem Strand von El Saler. Ein Strand, dessen spektakulären Dünen Sie durchqueren müssen, um zum Meeresufer zu gelangen.
playa2

Dieser unberührte Strand liegt in einer natürlichen Umgebung mit einem reichen Ökosystem, in welchem sich Lagunen mit jeder Art von Vegetation vermischen. Er liegt in Dehesa del Saler.

  • Strand von la Patacona

Es ist der Strand, der im Norden von Malvarrosa liegt. Er ist ideal für diejenigen, die weniger turistisches Ambiente bevorzugen und liegt weit weg von dem Lärm der Strandpromenade.

  • Port Saplaya

Aufgrund seiner Kanäle, die ins Meer münden, ist dieser Ort bekannt als valencianisches Venedig. Geschäfte, Freizeitbereich, Bars und Restaurants sind nur eine Auswahl seiner Anziehungspunkte.

Die beste Gastronomie kosten, an den Aussichtspunkten der Restaurants das Meer beobachten, in die erfrischenden Gewässer des Mittelmeers eintauchen – dies sind nur wenige der Aktivitäten, die uns die grenzenlosen Strände Valencias bieten

TAMBIÉN TE PUEDE INTERESAR

SIN COMENTARIOS

Deja un comentario